29er Worlds in Medemblik

July 25-30 2016.

Die 29er Weltmeisterschaft 2016 wurde dieses Jahr im Niederländischen Medemblik am Ijsselmeer ausgetragen.
Sechs spannende Regattatage prägten diese WM.

Die Teilnehmerzahl erreichte für die 29er Klasse einen neuen Rekord. 238 Teams aus 28 Ländern rund um den Globus segelten um den Meistertitel. Unter diesen 238 waren auch vier Schweizerteams anwesend. Zwei aus dem Zürcher Yacht Club und zwei aus dem Club nautique de Versoix.

Es wurde in sechs Fleets gesegelt auf drei verschiedenen Regattabahnen. Die ersten drei Regattatage dienten der Qualifikation, welche zehn Läufe beinhaltete. Die Bedingungen könnten unterschiedlicher nicht sein, ein Tag mit 8-15 Knoten Wind, am anderen hatte es 3-6 Knoten Wind und wieder am nächsten 15-19 Knoten Wind. Die Wellen waren schwierig zu segeln, da es selbst bei wenig Wind kurze, hohe Wellen hatte.

Allen Schweizer Teams reichte es nach den Qualifikationsläufen leider nur für die Emerald Fleet. In den Finals spülte es die ganze Rangliste von Tag zu Tag umher. Während den letzten drei Regattatagen spielte der Wind verrückt. Das Szenario war das gleiche wie bei den vorherigen Tagen. Zehn Läufe von Leicht- bis Starkwind. Am Ende konnte das australische Team Crockett / Morton den Sieg für sich entscheiden mit nur vier Punkte Vorsprung auf die Franzosen Nael / Mercier.

Alles in allem war die 29er Weltmeisterschaft 2016 eine gelungene, bis ins kleinste Detail durchorganisierte Regatta. Nebst dem Sport überzeugte auch das „onshore“ Programm wie etwa am Ende der Qualifikationsläufe, das brasilianische Barbecue, ganz im Sinne von Rio 2016. Es war sehr spannend zu sehen wie verschiedene Nationen, bei denen alle Menschen anders sind, ein gleiches Boot mit dem gleichen Ziel segeln. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich der 29er als Juniorenbootsklasse durchsetzen wird, auch in der Schweiz.

Zu guter Letzt möchte ich noch ein grosses Dankeschön an Rico Hasler, Swiss Sailing Team und dem Zürcher Yacht Club ausrichten. Nur mit eurer Hilfe sei es in Organisation, Logistik oder im Finanziellen haben wir es bis nach Medemblik geschafft.
Vielen Dank

1. AUS 2262 Crockett / Morton
2. FRA 8 Nael / Mercier
3. GBR 16 Beaumont / Darling
186. SUI 2101 Straub / De Nardis
188. SUI 1179 Leuenberger / Werlen
197. SUI 2207 Shen / Lepère
202. SUI 2100 Baumann / Bree

13718603_1228144077229869_3381857254443588471_n

No Replies to "29er Worlds in Medemblik"


    Got something to say?

    Some html is OK